Das Vorhaben überführt Tarifdaten aus verschiedenen Verkehrsverbünden, die derzeit nur in proprietären Formaten vorhanden sind, in den Produkt- und Kontroll-Module (PKM-)Standard. Dazu werden alle Arten von Prozessen entlang der Servicekette (Fahrscheinautomaten, Tarifauskunftssysteme, eTicketing-Systeme, Kontrollgeräte etc.) genutzt. Mit der Integration der PKM-Module in das Fahrplanauskunftssystem der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) ist auch eine Evaluation anhand von realitätsnahen Tarifauskünften in Baden-Württemberg vorgesehen.